Kapitel 1. Einleitung

Overtone Analyzer ist ein Werkzeug, das Ihnen hilft, das
Phänomen der harmonischen Obertöne von Klängen intuitiv in einem
musikalischen Kontext zu verstehen. Das Programm wurde ursprünglich für
Musiker, Komponisten und Sänger entwickelt, die sich in Praxis, Lehre und
musiktheoretisch mit Klangfarben und Obertönen befassen. Er wird aber
jeden begeistern, der Klanganalysen in einem musikalischen Zusammenhang
machen möchte.

1.1. Warum eine neue Software?

Es gibt einige gute Klanganalyseprogramme auf dem Markt. Wir fanden
allerdings keins, das auch musikalische Bezüge veranschaulicht. Die
meiste Analysesoftware ist für Experten mit physikalischem
Hintergrundwissen optimiert. Musiker und Stimmlehrer sind in der Regel nicht gewohnt,
physikalische Daten zu lesen. Für sie ist es daher sehr nützlich, die
physikalische Darstellung in ihre gewohnte Musikwelt einordnen zu können.

Deshalb setzten wir uns daran, einen Spektralanalysator mit Hilfsmitteln
zu versehen, die die visuelle Darstellung von Frequenzen für Musiker
unmittelbar und intuitiv zugänglich macht. Das Hinzufügen einer
Klaviertastatur sowie eines Notenbildes ist schon eine wesentliche
Vereinfachung. Die Umschaltung der in der Physik bevorzugten linearen
Frequenzdarstellung auf eine logarithmische, die dem Musiker vertraut ist
(weil so das Klavier aufgebaut ist), ist ein weiterer Schritt, die
Verständlichkeit von Spektrogrammen zu erhöhen. Der Obertonschieber läßt
unmittelbar Zusammenhänge zwischen Grundtönen und ihren Obertönen
erkennen und macht die oft komplexen Spektrogramme sehr übersichtlich.

Viele andere Programme sind ausserdem nicht besonders einfach zu bedienen. Overtone Analyzer wurde mit viel Feedback von Leuten entwickelt, die das Programm in ihrer täglichen Arbeit benutzen, um ihre Stimmschüler oder ihre Instrumente aufzunehmen. Der Analyzer ist nicht nur ein Werkzeug, um Klänge zu analysieren, er hilft auch dabei, umfangreiche Sammlungen von Aufnahmen anzulegen und zu verwalten.

1.2. Was können Sie mit Overtone Analyzer machen?

Als eine Software zum Aufnehmen und Erforschen von Klängen, insbesondere vom Klang der Stimme und von Musikinstrumenten, hilft Overtone Analyzer bei der Visualisierung, der Analyse, und dem Verständnis verschiedener Aspekte Ihrer Klänge:

Tonhöhe
  • Welche Tonhöhe singe oder spiele ich gerade?

  • Bin ich richtig gestimmt?

  • Wie ist mein Vibrato?

Klangfarbe
  • Wie stark sind die verschiedenen Obertöne / Harmonischen in meinem Klang?

  • Wie ist meine Resonanz?

  • Was sind die Zusammenhänge zwischen Stimmphysiologie, Klangphysik, und Musiktheorie?

Veränderung
  • Wie verändert sich mein Klang mit der Zeit?

  • Wie entwickelt sich meine Stimme, und was für Fortschritte habe ich gemacht?

  • Was ist der Unterschied zwischen verschiedenen Aufnahmen, wie sieht er aus, und wie hört er sich an?

Obwohl diese Auflistung die meisten Funktionen von Overtone Analyzer beinhaltet, ist es vieleicht noch nicht offensichtlich, wie sich daraus die verschiedenen Sachen ergeben, die Sie mit Overtone Analyzer machen können. Hier sind noch ein paar konkretere Beispiele:

  • Nehmen Sie Ihre Stimme auf, und hören sie sich an.

  • Messen Sie die Tonhöhe von einem Instrument. Üben Sie das Halten einer bestimmten Tonhöhe für die Dauer einer ganzen Note.

  • Analysieren Sie die harmonische Struktur vom Klang eines Instrumentes.

  • Anhören und Lernen der Obertonreihe. Identifizieren Sie die Obertöne, die zu einem bestimmten Grundton gehören. Üben Sie das Singen der Obertonreihe.

  • Transkribieren Sie die Noten in der Aufnahme eines Musikstückes.

  • Konstruieren Sie eine Tonleiter indem Sie die einzelnen Intervalle durch ihre Obertöne zueinander in Bezug setzen.

1.3. Für wen ist Overtone Analyzer?

Gesangslehrer können Overtone Analyzer wie einen Spiegel für die Stimme benutzen, um ihren Schülern zu erklären, was diese gerade machen.

Sänger können das Programm für visuelles Feedback benutzen um ihre Tonhöhe zu üben, und um die Entwicklung von Vibrato, Resonanz, und anderen Aspekten ihrer Stimmtechnik zu unterstützen.

Logopäden können mit dem Programm den Fortschritt ihrer Klienten dokumentieren, und es als einen zusätzlichen Sinneskanal für Feedback in bestimmten Übungen nutzen.

Instrumentenbauer und Stimmer können ihre Instrumente sehr leicht mit extremer Präzision messen und analysieren.

Instrumentenhändler können die Klangeigenschaften ihrer Waren dokumentieren. Das ist vor allem für handgemachte Instrumente nützlich, von denen jedes ein Unikat mit individuellen Eigenschaften ist.

Obertonmusiker können Overtone Analyzer nutzen, um ihr Verständnis zu erweitern, und ihre stimmliche oder instrumentale Technik zu verbessern, und um komplexe Kompositionen zu üben oder zu verfassen.

Musiktheoretikern liefert der Overtone Analyzer ein neues Anschauungsmodell der Entwicklung von Tonsystemen und naturtonigen Zusammenhängen in der klassischen Harmonielehre.

Chorleiter erkennen mithilfe des Programms die natürlichen Obertonbezüge in Akkorden und können die Kenntnis nutzen, um die Brillanz des Chorklangs zu verbessern und reine Intonation zu erzielen. Aufnahmen können analysiert werden, um gezielt Klangverbesserungen vozunehmen. Die Klangfarben in Texten können im Idealfall an die Akkordbezüge angepaßt werden, was auch Laienchöre schnell zu einem professionellen Klangbild entwickelt.

Komponisten, die Obertongesang kompositorisch verwenden wollen, ist es mit dem Overtone Analyzer möglich, sich die Hintergründe der Obertonmusik systematisch selbst zu erarbeiten, auch wenn sie obertonunerfahren sind. Nur wenige Berufsmusiker kennen sich mit dem Phänomen des Obertongesangs aus, da an Musikhochschulen Obertongesang derzeit noch nicht gelehrt wird. Die Software unterstützt Komponisten darin, Ambitus, Singtechnik und Zusammenklang der singbaren Obertöne rasch zuzuordnen und kompositorisch umzusetzen. Die Analyse von Aufnahmen gibt Einblicke in die individuellen Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten einzelner Künstler.

Das sind nur einige Beispiele für Anwendungen des Overtone Analyzer. Der Phantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt (der Autor hat z. B. Delphingesänge analysiert, um sie mit Obertönen nachzusingen).

1.4. Lesetipps

Dieses Handbuch kann auf verschiedene Weise genutzt werden. Wenn Sie bereits wissen, was Sie machen wollen, und nur nachschauen wollen, wie bestimmte Sachen funktionieren, schauen Sie in die Programmreferenz. Wenn Sie das Programm benutzen, und mit einem offenen Dialogfenster Hilfe brauchen, klicken Sie auf dessen Hilfe-Knopf, or drücken Sie die F1-Taste, um die Online-Hilfe für dieses Dialogfenster zu öffnen.

Um ein paar Ideen zu bekommen, was Sie alles mit Overtone Analyzer machen können, schauen Sie in das Kapitel Anwendungsbeispiele, welches eine Sammlung von Tutorials und Beispielanwendung enthält, die im Laufe der Zeit kontinuierlich erweitert werden wird.

Werfen Sie in jedem Fall erstmal einen Blick auf die Quickstart Anleitung und auf die Übersicht der Benutzerschnittstelle um mit dem Programm vertraut zu werden.

1.4.1. Verwendete Terminologie

Eine Menüauswahl wird durch einen Pfeil angezeigt:
DateiNeu bedeutet: Wählen Sie Neu aus dem
Datei Menü.

Schaltflächen werden durch einen Rahmen gekennzeichnet:
Drücken Sie den OK Knopf.

Tastaturbefehle sehen so aus: Drücken Sie die F1 Taste um die Hilfe zu öffnen.

Das Glossar am Ende enthält Definitionen für viele fachspezifische Ausdrücke, die in diesem Dokument verwendet werden.